Wie Du Deinen Bildschirm richtig sauber bekommst

Bildschirm richtig sauber mit einem Mikrofasertuch von CleanGang

Du weißt nicht, wie Du Streifen von Deinem Fenster zur medialen Welt wegbekommen kannst? Hier sind die ultimativen Tipps der CleanGang, die alle Fingerabdrücke mit einem Bang verschwinden lässt und Deinen Bildschirm richtig sauber macht.

Hast Du vor lauter Schmutz Schwierigkeiten, die Figuren Deiner Lieblings-Serie wiederzuerkennen? Und wenn Du lauter kleine Abdrücke siehst, fühlst Du Dich dann wie ein CSI Agent beim Finger-Abdruck-Scan?

Wir wissen, wie man einfach und effektiv wieder klare Sicht bekommt, um ein makelloses Film-Erlebnis zu genießen.

Der Fernseher zieht Staub, wie ein Magnet an und zu häufiges oder falsches Putzen kann Kratzer und Schäden hinterlassen, die nicht wieder zu reparieren sind. Deshalb versorgen wir Dich zuerst einmal mit einigen wertvollen Tipps, um den Bildschirm richtig sauber zu halten und seine Funktionalität lange zu erhalten.

Die Putzhäufigkeit

Es ist ja für jeden klar, dass für die den einwandfreien Gebrauch des Geräts die Anweisungen der Gebrauchsanweisung befolgt werden sollten.

Wir für unseren Teil können Dir da aber in vielen Fällen noch das entscheidende Plus bieten. Es reicht vollkommen einmal in der Woche den Bildschirm trocken zu wischen, dadurch müssen wir dann auch nicht zu häufig mit dem feuchten Lappen ran.

Deine Ausrüstung

Fernseher mögen am liebsten feine Mikrofaser und ein antistatisches Tuch. Eine weiche Bürste, der Staubsaugers oder Druckluft leisten gute Hilfe für die schwererreichbaren Stellen, vorausgesetzt die Oberfläche des Fernsehers ist komplett trocken. Wir wollen keinen Kurzschluss erzeugen und dadurch dem Gerät den technischen K.o. verpassen.

Wenn die Trocken – Methode nicht genug ist!

  • Regel Nr. 1 – Stelle sicher, dass das TV-Gerät ausgeschalten ist.
  • Regel Nr. 2 – Wische die Oberfläche erst trocken ab, da wir keine Kratzer riskieren wollen, wenn wir gleich zum feuchten Teil übergehen.

Alles bereit? Dann lass uns loslegen! Nehme ein nebelfeuchtes Tuch und wische den Bildschirm sauber. Lass ihn wieder trocknen, um Streifen zu verhindern. Am besten putzt Du Streifen für Streifen in einer Richtung. Bitte dabei nicht schrubben oder zu sehr reiben und erzeuge auch keinen zu starken Druck auf den Screen, um dem Pixel-Burnout vorzubeugen. Wenn Leitungswasser nicht mehr genug ist, und sich der Schmutz als super-resistent oder fettig herausstellt, dann kannst Du Dich an die Experten auf diesem Gebiet wenden. Zum Beispiel die speziellen Bildschirm-Reiniger. Sie sind antistatisch, schnell trocknend und enthalten keinen Alkohol. Das heißt, sie arbeiten unglaublich sanft an der Oberfläche.

Denk daran: Vorsicht mit den Lüftungsschlitzen, um keinen großen Knall zu riskieren.

TV wie neu? Zeit, ein neues Kapitel aufzuschlagen!

Bildschirm reinigen ohne Schaden

Schütze Deinen Bildschirm mit folgenden Tipps von CleanGang. Verwende niemals Fensterreiniger, Seife, Scheuerpulver, Wachs oder Reinigungsmittel mit Lösungsmitteln wie Alkohol, Benzol, Ammoniak oder Aceton, Scheuerschwämme oder Papiertücher. Andernfalls wird Dein Bildschirm zerkratzt oder seine Antireflexbeschichtung abgelöst. Sprühe niemals Wasser direkt auf das Fernsehgerät. Achte darauf, Deinen Fernseher so sanft wie möglich abzuwischen. Fernsehbildschirme sind zerbrechlich und können bei zu starkem Druck beschädigt werden.